PGLU-Projekt


Das Projekt Prozessorgesteuerte Lernumgebung (PGLU) möchte Hightech und Schule zusammenbringen. Die Jugendlichen sollen mit zeitgemässen Technologien in Berührung gebracht werden und lernen damit eigene gestalterische Vorhaben umzusetzen.

Obwohl zugunsten der technischen Bildung an der Volksschule bereits zahlreiche Initiativen gestartet und auch umgesetzt wurden, ist der eigentliche Durchbruch auf diesem Gebiet noch nicht gelungen. Gründe hierzu gibt es viele, hauptsächlich liegt es an der mangelnden Praktikabilität oder der Limitiertheit solcher Lernumgebungen. Oft sind diese modellhaft und gestatten keine Integration in gestalterische Vorhaben mit eigenen Zielsetzungen.

Mit der PGLU möchte die Fraktion Technische Gestaltung des alv diese Initiative neu beleben. In Zusammenarbeit mit dem Hightechzentrum Aargau sowie der FHNW und der HSR soll eine Hardware mit passender iPad-App entwickelt werden, welche den pädagogischen Ansprüchen des modernen technisch-gestalterischen Unterrichts auf Stufe Sek I genügen soll.

Die wichtigsten Kriterien für eine gute Akzeptanz bei Lehrpersonen und Klassen sind:
  • Einfachheit
  • Verständlichkeit
  • Vielseitigkeit im Einsatz
Damit dies gelingt mussten die pädagogisch relevanten Eckwerte klar definiert werden. Diese können im angehängten Dokument PGLU Projektbeschrieb auf Seite 7 nachgelesen werden.


Welche Werkprojekte sind mit der PGLU machbar?

Obwohl die Einfachheit und Verständlichkeit der PGLU wichtige Kriterien sind, ist sie für den Einsatz in einer Schulwerkstatt konzipiert. Die Begleitung durch eine ausgebildete Werklehrperson sowie die Verfügbarkeit von Materialien, Arbeitsplätzen, Werkzeugen und Maschinen sind Voraussetzung. 

In einem Vorprojekt an der Schule Baden wurde eine Vereinfachte Elektronik eingesetzt um ein selbstgesteuertes Fahrzeug zu realisieren (siehe Videos Startseite). Das Projekt soll sich jedoch nicht bloss auf den Einsatz auf dem Gebiet der Robotik beschränken. Weitere Produktemöglichkeiten, wie zum Beispiel die Steuerungen von Leuchten oder anderen Automatismen sind Gegenstand der Entwicklung eines Lehrmittels.